1930   * Peter Vier
1950   Lehre als Orgelbauer
1957   Meisterprüfung und Selbständigkeit
1965   * Martin Vier
1965   Kauf, Umbau und Einzug in die neue Werkstatt Oberweier,
           im Landhaus Himmelsbach
1968   Mitarbeit von Orgelbaumeister Gaston Kern
1973   die 100. Orgel verlässt die neue Werkstatt
1974   Lehrauftrag von Peter Vier an der Musikhochschule in Trossingen, bis 1993
1975   Gründung der "Manufacture d'orgues alsacienne" (MOA) in Hattmatt/Elsaß von
           Gaston Kern mit Beteiligung von P. Vier
1984   Martin Vier beginnt die Orgelbauerlehre
1984   Die 200. Orgel in der Werkstatt Oberweier
1988   Martin Vier auf "Wanderschaft" im Elsaß bei MOA
1989   Martin Vier auf "Wanderschaft" in Innerfrankreich bei Marc Garnier
1991   Peter Vier wird der Titel "Ehrensenator" von der Universität Tübingen verliehen
1994   Meisterprüfung von Martin Vier
1996   Übergabe der Werkstatt an Martin Vier
1997   Martin Vier wird der Titel "Restaurator im Orgelbauhandwerk" verliehen.
    

           In unserer Werkstatt wurden bisher über 350 Instrumente erbaut